TYVEK

Chemikalienschutz- und Reinraum-Produkte

Mauszeiger über Bild schweben lassen, um zu vergrößern
CATIIICAT III
T3T3
T4T4
T5T5
T6T6
1073EN 1073-2
14126EN 14126

Tychem® 4000 S

SLCHZ6TWH16

DuPont™ Tychem® 4000 S mit Socken. Anzug mit Kapuze. Überklebte Nähte. Doppel-Ärmel-System. Daumenschlaufen. Gummizüge an Ärmel- und Beinenden, Kapuze. Gummizug im Rückenbereich. Doppel-Reißverschluss mit Abdeckung. Angearbeitete Socken und Stiefelstulpen. Weiß.

Vollständige Artikelnummer :

SLCHZ6TWH16

Material :

Tychem® 4000

Design :

Anzug mit Kapuze, Doppelärmelsystem, Doppelreißverschluss mit doppelter Abdeckung, angearbeiteten Socken und Stiefelstulpen

Nähte :

Genäht und überklebt

Farbe :

Weiß

Größen :

SM,MD,LG,XL,2X,3X

Anzahl :

15 pro Karton, einzeln verpackt

img1

DuPont™ Tychem® 4000 S mit Socken. Anzug mit Kapuze, erhältlich in Weiß in den Größen SM bis 3X. Angearbeitete Socken und kniehohe Stiefelstulpen. Gummizüge an Kapuze, Ärmel- und Beinenden und im Rückenbereich für optimalen Sitz. Daumenschlaufen verhindern das Hochrutschen der Ärmel. Selbstklebende Kinnabdeckung für dichten Abschluss des Anzugs an Atemmasken.
Tychem® 4000 S Schutzanzüge bestehen aus einem leichten (<800 g pro Anzug) und widerstandsfähigen Laminat aus robustem Tyvek® Substrat und einer chemikalienbeständigen Folie. Sie bieten eine Barriere gegen die Permeation anorganischer sowie einer Vielzahl organischer Chemikalien.
Tychem® 4000 S eignet sich beispielsweise für die Handhabung von Chemikalien, der Sanierung von Altlasten, für Aufräumarbeiten nach Umweltverschmutzungen, Beseitigung von Gefahrstoffen oder für Notfalleinsätze. Typische Einsatzgebiete sind Arbeiten in der Öl- und Gasindustrie oder der chemische Industrie, sowie Rettungseinsätze.
Benötigen Unterstützung oder weitere Informationen? www.dupont.de/Tychem4000S

  • Zertifiziert nach Verordnung (EU) 2016/425
  • Chemikalienschutzkleidung, Kategorie III, Typ 3-B, 4-B, 5-B und 6-B
  • EN 14126 (Schutzkleidung gegen Infektionserreger), EN 1073-2 (Schutzkleidung gegen radioaktive Kontamination)
  • Antistatische Ausrüstung (EN 1149-5) - auf der Innenseite; siehe Fußnote
  • Mit Barriereband überklebte Nähte für Schutz und Widerstandsfähigkeit
  • Doppelärmelsystem für noch höheren Schutz (Tragen von Doppelhandschuhen empfohlen)
  • Doppelreissverschluss mit doppelter Abdeckung für höhere Dichtigkeit. Die äussere Reissverschlussabdeckung und die Kinnabdeckung sind mit einem Klebeband versehen.

GRÖSSEN

Produktgröße Artikelnummer Informationen hinzufügen
SM D15193507 MTO
MD D15193519
LG D15193524
XL D15193534
2X D15193543
3X D15193554 MTO

PHYSIKALISCHE EIGENSCHAFTEN

Die für das ausgewählte Produkt angezeigten mechanischen Eigenschaften des Schutzbekleidungsmaterials werden (soweit zutreffend) gemäß Testmethoden und entsprechender Europäischer Normen aufgeführt. Eigenschaften wie Abriebfestigkeit, Beständigkeit gegen Biegen, Zugfestigkeit und Widerstand gegen Durchstoßen können bei der Beurteilung der Schutzleistung hilfreich sein.

Eigenschaft Testmethode Testergebnis EN
Abriebfestigkeit 7 EN 530 Methode 2 >2000 Zyklen 6 von 6 1
Basisgewicht DIN EN ISO 536 124 g/m2 N/A
Biegerissbeständigkeit 7 EN ISO 7854 Methode B >1000 Zyklen 1 von 6 1
Biegerissbeständigkeit bei -30 °C EN ISO 7854 Methode B >1000 Zyklen N/A
Durchstoßfestigkeit EN 863 >10 N 2 von 6 1
Farbe N/A Weiß N/A
Oberflächenwiderstand bei 25 % r.F., Außenseite 7 EN 1149-1 Nicht antistatisch ausgerüstet N/A
Oberflächenwiderstand bei 25 % r.F., Innenseite 7 EN 1149-1 < 2,5 • 109 Ohm N/A
Weiterreißfestigkeit (in Längsrichtung) EN ISO 9073-4 >20 N 2 von 6 1
Weiterreißfestigkeit (in Querrichtung) EN ISO 9073-4 >20 N 2 von 6 1
Widerstand gegen Entzünden 7 EN 13274-4 Methode 3 kein Weiterbrennen, kein Abtropfen, keine Lochbildung N/A
Zugfestigkeit (in Längsrichtung) DIN EN ISO 13934-1 >100 N 3 von 6 1
Zugfestigkeit (in Querrichtung) DIN EN ISO 13934-1 >100 N 3 von 6 1
  •  Gemäß EN 14325
  •  Gemäß EN 14126
  •  Gemäß EN 1073-2
  •  Gemäß EN 14116
  •   Gemäß EN 11612
  •  Vorderseite Tyvek ® / Rückseite
  •  Basierend auf Tests gemäß ASTM D-572
  •  Weitere Informationen, Einsatzbeschränkungen und Warnhinweise in der Gebrauchsanweisung
  •  Größer als
  •  Kleiner als
  •  Nicht zutreffend
  •  Standardabweichung

LEISTUNGSEIGENSCHAFTEN DES GESAMTANZUGES

Informationen zum Leistungseigenschaften des Gesamtanzuges. Umfasst wichtige Eigenschaften wie Schutz gegen radioaktive Kontamination, Nahtstärke oder Lagerbeständigkeit. Nach innen gerichtete Leckage, Widerstand gegen Flüssigkeitspenetration und Angaben zur Zertifizierung (Typ) sind hier aufgeführt.

Eigenschaft Testmethode Testergebnis EN
Lagerbeständigkeit 7 N/A 5 Jahre 6 N/A
Nahtstärke EN ISO 13935-2 >125 N 4 von 6 1
Nominaler Schutzfaktor 7 EN 1073-2 >5 1 von 3 3
Typ 3: Widerstand gegen das Durchdringen von Flüssigkeiten (Jet-Test) EN 17491-3 Bestanden 7 N/A
Typ 4: Widerstand gegen das Durchdringen von Flüssigkeiten (High Level Spray Test) EN ISO 17491-4, Methode B Bestanden N/A
Typ 5: Nach innen gerichtete Leckage luftgetragener Feststoffteilchen EN ISO 13982-2 Bestanden mit abgeklebten Ärmel-, Kapuzen- und Beinabschlüssen und abgeklebter Reißverschlussklappe N/A
Typ 6: Widerstand gegen das Durchdringen von Flüssigkeiten (Low Level Spray Test) EN ISO 17491-4, Methode A Bestanden N/A
  •  Gemäß EN 14325
  •  Gemäß EN 1073-2
  •   Gemäß EN 11612
  •   According to EN 11611
  •  Vorderseite Tyvek ® / Rückseite
  •  Basierend auf Tests gemäß ASTM D-572
  •  Weitere Informationen, Einsatzbeschränkungen und Warnhinweise in der Gebrauchsanweisung
  •  Basierend auf einem Durchschnittswert aus 10 Schutzanzügen, 3 Aktivitäten, 3 Messpunkten
  •  Größer als
  •  Kleiner als
  •  Nicht zutreffend
  •  Basierend auf dem niedrigsten Einzelwert

PERMEATIONSDATEN

Permeation ist ein Vorgang, bei dem eine feste, flüssige oder gasförmige chemische Substanz ein Material auf molekularer Ebene durchdringt. Permeationsdaten helfen bei der Auswahl einer geeigneten Schutzkleidung und der Einschätzung der sicheren Tragedauer. Die Permeationsbeständigkeit von DuPont Materialien werden mit Hilfe standardisierter Testmethoden bestimmt. Die Ergebnisse können zum Beispiel nach Gefahrstoff, Stoffgruppe oder Material ausgewählt werden.

Gefahrstoff / Chemischer Name Physischer Zustand CAS BT Act BT 0.1 BT 1.0 EN SSPR MDPR Cum 480 Zeit 150 ISO
2-(2-Ethoxyethoxy) ethanol Flüssig 111-90-0 >480 >480 >480 6 <0.08 0.08 <38.4 >480 6
2-Propen-1-ol (90%) Flüssig 107-02-8 24 24 1 7.9 0.009
Aceton Flüssig 67-64-1 13 13 29*/258 1 0.9 0.01
Acetonitril Flüssig 75-05-8 56 60 >480 6 0.35 0.05
Acetyl chlorid Flüssig 75-36-5 23 39*/63 >480 6 0.146 0.006
Acrolein (90%) Flüssig 107-02-8 24 24 1 7.9 0.009
Acroleinsäure Flüssig 79-10-7 >480 >480 6 <0.1 0.029
Acryl amid (50%) Flüssig 79-06-1 >480 >480 >480 6 <0.04 0.04 <19.2 >480 6
Acrylamid (50%) Flüssig 79-06-1 >480 >480 >480 6 <0.04 0.04 <19.2 >480 6
Acrylnitril Flüssig 107-13-1 36*/48 36*/48 2 3.2 0.0085
Acrylsäure Flüssig 79-10-7 >480 >480 6 <0.1 0.029
Acrylsäurechlorid Flüssig 814-68-6 imm imm imm na 0.04 441/40 min 23 1
Allyl alkohol Flüssig 107-18-6 >480 >480 >480 6 <0.01 0.01 <4.8 >480 6
Ameisensäure (88%) Flüssig 64-18-6 >480 >480 6 <0.1 0.019
Amino -4-chlorbenzol, 1- (70 °C, geschmolzen) Flüssig 106-47-8 imm imm imm 90 0.001
Amino 3,4-dichlorbenzol, 1- (70 °C, geschmolzen) Flüssig 95-76-1 imm imm imm 17 0.001
Amino ethylethanolamine Flüssig 111-41-1 imm imm >480 6 <0.3 0.005
Amino ethylethanolamine (60%) Flüssig 111-41-1 >480 >480 >480 6 <0.005 0.005 <2.4 >480 6
Amino ethylpiperazine Flüssig 140-31-8 >480 >480 >480 6 <0.005 0.005 <2.4 >480 6
Amino pyridin, 2- (sat) Flüssig 504-29-0 >480 >480 >480 6 <0.01 0.01 <4.8 >480 6
Aminobenzol Flüssig 62-53-3 322 >480 >480 6 <0.025 0.005
Ammoniak (gasförmig) Gasförmig 7664-41-7 25 26 33 2 0.25 0.0024
Ammonium hydroxid (2-3% in Haushaltsreiniger) Flüssig 1336-21-6 >480 >480 6 <0.1 0.0027
Ammonium hydroxid (32%) Flüssig 1336-21-6 24 >480 >480 6 0.04 0.01 20 >480 6
Anilin Flüssig 62-53-3 322 >480 >480 6 <0.025 0.005
Antimon pentachlorid Flüssig 7647-18-9 >480 >480 >480 6 <0.01 0.01 <4.8 >480 6
Benzenamin Flüssig 62-53-3 322 >480 >480 6 <0.025 0.005
Benzin, unverbleit Flüssig 86290-81-5 imm imm imm 4.8 0.03
Benzin, unverbleit E10 (87 Octane) Flüssig 308066-70-8 imm imm imm >13.83 0.04
Benzol Flüssig 71-43-2 imm imm imm >300 0.0126
Benzyl alkohol Flüssig 100-51-6 >480 >480 >480 6 <0.05 0.05 <24 >480 6
Bis(4-(2,3-Epoxypropoxy)phenyl)propan (80%) Flüssig 1675-54-3 >480 >480 >480 6 <0.05 0.05 <24 >480 6
Bisphenol-A Diglycidylether (80%) Flüssig 1675-54-3 >480 >480 >480 6 <0.05 0.05 <24 >480 6
Black Liquor (mix) Flüssig mix >480 >480 >480 6 <0.04 0.04 <19.2 >480 6
Brom methan Gasförmig 74-83-9 >480 >480 6 <0.1 0.0153
Brommethan Gasförmig 74-83-9 >480 >480 6 <0.1 0.0153
But-2-en-1-al, trans- Flüssig 123-73-9 34 34 2 14 0.0113
Butadien, 1,3- (gasförmig) Gasförmig 106-99-0 >480 >480 >480 6 <0.01 0.01 <4.8 >480 6
Butanal, n- Flüssig 123-72-8 22 41 >480 6 0.16 0.004
Butanol, 1- Flüssig 71-36-3 >480 >480 >480 6 <0.004 0.004 <1.9 >480 6
Butanon Flüssig 78-93-3 18 18 1 145 0.0116
Butanonoxim, 2- Flüssig 96-29-7 >480 >480 >480 6 <0.05 0.05 <24 >480 6
Butenal, trans-2- Flüssig 123-73-9 34 34 2 14 0.0113
Butoxy ethanol, 2- Flüssig 111-76-2 >480 >480 >480 6 <0.005 0.005 <2.4
Butyl methylether, tert- Flüssig 1634-04-4 17 >480 >480 6 <0.1 0.004
Butylalkohol, n- Flüssig 71-36-3 >480 >480 >480 6 <0.004 0.004 <1.9 >480 6
Butyraldehyd, n- Flüssig 123-72-8 22 41 >480 6 0.16 0.004
Chemidize 727 ND (mix) Flüssig mix >480 >480 >480 6 <0.01 0.01 <4.8 >480 6
Chlor (gasförmig) Gasförmig 7782-50-5 >480 >480 >480 6 <0.05 0.05 <24 >480 6
Chlor aceton (95%) Flüssig 78-95-5 360 258 258 5 0.557 0.0149
Chlor acetylchlorid Flüssig 79-04-9 100 120 150 4 >3.7 0.01
Chlor anilin, p- (70 °C, geschmolzen) Flüssig 106-47-8 imm imm imm 90 0.001
Chlor essigsäure (80%) Flüssig 79-11-8 >480 >480 >480 6 <0.04 0.04 <19.2 >480 6
Chlor toluol, o- Flüssig 95-49-8 13 13 1 102 0.0204
Chlor wasserstoff (gasförmig) Gasförmig 7647-01-0 >480 >480 6 <0.1 0.015
Chlor-1-methylbenzol, 2- Flüssig 95-49-8 13 13 1 102 0.0204
Chlor-2,3-epoxypropan, 1- Flüssig 106-89-8 15 15 15 1 >248 0.01
Chlorethen Gasförmig 75-01-4 >480 >480 >480 6 <0.06 0.06 <28.8 >480 6
Chloroform Flüssig 67-66-3 imm imm imm
Chlorpropan-2-one, 1- (95%) Flüssig 78-95-5 360 258 258 5 0.557 0.0149
Chlorsulfon säure Flüssig 7790-94-5 >480 >480 6 <0.1 0.038
Chromschwefelsäure (H2SO4 x CrO3) (60%) Flüssig 1333-82-0 >480 >480 6 <0.1 0.032
Chromsäure (CrO3) (44.9%) Flüssig 1333-82-0 >480 >480 >480 6 <0.07 0.07 <33.6 >480 6
Croton aldehyd Flüssig 123-73-9 34 34 2 14 0.0113
Cyanoethyl Flüssig 107-13-1 36*/48 36*/48 2 3.2 0.0085
Cyanomethan Flüssig 75-05-8 56 60 >480 6 0.35 0.05
Cyclo hexanon Flüssig 108-94-1 136 136 4 8 0.0158
Cyclo hexylisocanyt Flüssig 3173-53-3 36*/54 1.74 0.0202
Diamin Flüssig 302-01-2 >480 >480 6 <0.1 0.0052
Diaminoethan, 1,2- Flüssig 107-15-3 >480 >480 >480 6 <0.0097 0.0097 <4.7 >480 6
Dichloranilin, 3,4- (70 °C, geschmolzen) Flüssig 95-76-1 imm imm imm 17 0.001
Dichlorbenzen, 1,2- Flüssig 95-50-1 imm 76 >480 6 0.8 0.005 102.5 >480 6
Dichlorbenzen, 1,3- Flüssig 541-73-1 imm 45 57 2 1.8 0.005 251.7 nm
Dichlorbenzen, 1,4- (50% in Ethanol) Flüssig 106-46-7 >480 >480 >480 6 <0.005 0.005 <2.4 >480 6
Dichlorethan, 1.2.- Flüssig 107-06-2 imm imm imm <80 0.04 676/20 min 10
Dichlormethan Flüssig 75-09-2 imm imm imm 30.4 0.09
Dichloro -4,4'-methylenedianiline, 2,2'- (sat in Methanol) Flüssig 101-14-4 >480 >480 6 <0.1 0.043
Dieselkraftstoff Grade D-2 Flüssig mix >480 >480 >480 6 <0.03 0.03 <14.4 >480 6
Diethyl amin Flüssig 109-89-7 15 15 15 1 11.5 0.05
Diethyl benzol (95%) Flüssig 25340-17-4 30 31 42 2 19.7 0.0216
Diethyl-m-toluidine, N,N- Flüssig 91-67-8 >480 >480 >480 6 <0.01 0.01 <4.8 >480 6
Diethylanilin, Rohprodukt Flüssig 91-66-7 >480 >480 6 <0.1 0.024
Diethylenimidoxid Flüssig 110-91-8 158 >480 6 0.114 0.014
Diethylentriamin Flüssig 111-40-0 imm imm*/321 >480 6 <0.15 0.005 0.3 >480 6
Diethylethanamin, N,N- Flüssig 121-44-8 12 12*/22 >480 6 0.23 0.04
Diethylether Flüssig 60-29-7 imm imm imm 0.002
Dimethyl acetamid, N,N- Flüssig 127-19-5 91 96 115 3 2.76 0.014
Dimethyl dichlorsilan Flüssig 75-78-5 46 >480 6 0.131 0.0208
Dimethyl formamid, N,N- Flüssig 68-12-2 86 90 >480 6 0.56 0.03 146 >480 6
Dimethyl hydrazin, N,N- Flüssig 57-14-7 13 13 11*/47 1 2.62 0.01
Dimethyl maleat Flüssig 624-48-6 >480 >480 6 <0.1 0.0232
Dimethyl sulfat Flüssig 77-78-1 >480 >480 >480 6 <0.005 0.005 <2.4 >480 6
Dimethylketal Flüssig 67-64-1 13 13 29*/258 1 0.9 0.01
Dimethylketon Flüssig 67-64-1 13 13 29*/258 1 0.9 0.01
Dinatriumdisulfit (38%) Flüssig 7681-57-4 >480 >480 6 <0.1 0.052
Diphenyl methan-4,4'-diisocyanat (50 °C, geschmolzen) Flüssig 101-68-8 >480 >480 >480 6 <0.0403 0.0403 <19.3 >480 6
Eisen (III) trichlorid (50%) Flüssig 7705-08-0 >480 >480 6 <0.046 0.046
Epichlorhydrin Flüssig 106-89-8 15 15 15 1 >248 0.01
Epoxyethan (gasförmig) Gasförmig 75-21-8 imm imm imm 21.8 0.01
Erdöl Flüssig 8002-05-9 162*/286 >480 >480 6 <0.075 0.04
Essigsäure (>95%) Flüssig 64-19-7 >480 >480 >480 6 <0.02 0.02 <9.6 >480 6
Essigsäure-2-ethoxyethylester Flüssig 111-15-9 67*/180 116*/238 >480 6 0.11 0.01 3.04 >480 6
Essigsäure-2-methoxyethylester Flüssig 110-49-6 60 >480 >480 6 0.03 0.005 3.97 >480 6
Essigsäureanhydrid Flüssig 108-24-7 imm*/23 12*/48 >480 6 na 0.006
Essigsäurechlorid Flüssig 75-36-5 23 39*/63 >480 6 0.146 0.006
Essigsäureethylester Flüssig 141-78-6 imm imm imm*/167 1.55 0.01
Essigsäurevinylester Flüssig 108-05-4 23 24 30 1 20.3 0.0139
Ethan-1,2-diol Flüssig 107-21-1 >480 >480 >480 6 <0.006 0.006 <2.8 >480 6
Ethannitril Flüssig 75-05-8 56 60 >480 6 0.35 0.05
Ethanol Flüssig 64-17-5 >480 >480 6 <0.1 0.0074
Ethanolchlorid Flüssig 75-36-5 23 39*/63 >480 6 0.146 0.006
Ethanthiol Flüssig 75-08-1 imm imm imm 498 0.01
Ethoxy ethanol, 2- Flüssig 110-80-5 >480 >480 >480 6 <0.005 0.005 <2.4 >480 6
Ethoxy ethylacetat Flüssig 111-15-9 67*/180 116*/238 >480 6 0.11 0.01 3.04 >480 6
Ethyl acetat Flüssig 141-78-6 imm imm imm*/167 1.55 0.01
Ethyl benzol Flüssig 100-41-4 imm imm >480 6 <0.25 0.005 8.7 >480 6
Ethyl ether Flüssig 60-29-7 imm imm imm 0.002
Ethyl glykol Flüssig 110-80-5 >480 >480 >480 6 <0.005 0.005 <2.4 >480 6
Ethyl mercaptan Flüssig 75-08-1 imm imm imm 498 0.01
Ethylalkohol Flüssig 64-17-5 >480 >480 6 <0.1 0.0074
Ethylen diamin Flüssig 107-15-3 >480 >480 >480 6 <0.0097 0.0097 <4.7 >480 6
Ethylen dichlorid Flüssig 107-06-2 imm imm imm <80 0.04 676/20 min 10
Ethylen glycol Flüssig 107-21-1 >480 >480 >480 6 <0.006 0.006 <2.8 >480 6
Ethylen glykolmonoethylether Flüssig 110-80-5 >480 >480 >480 6 <0.005 0.005 <2.4 >480 6
Ethylen oxid (gasförmig) Gasförmig 75-21-8 imm imm imm 21.8 0.01
Ethylencarbonsäure Flüssig 79-10-7 >480 >480 6 <0.1 0.029
Ethylene glycol monobutyl ether Flüssig 111-76-2 >480 >480 >480 6 <0.005 0.005 <2.4
Ethylenglycolmonoethyletheracetat Flüssig 111-15-9 67*/180 116*/238 >480 6 0.11 0.01 3.04 >480 6
Ethylenglycolmonomethylether Flüssig 109-86-4 >480 >480 >480 6 <0.005 0.005 <2.4 >480 6
Ethylenglycolmonomethyletheracetat Flüssig 110-49-6 60 >480 >480 6 0.03 0.005 3.97 >480 6
Ethylentetrachlorid Flüssig 127-18-4 imm imm imm 2.28 0.03
Ethylentrichlorid Flüssig 79-01-6 imm imm imm
Ethylethanamin, N- Flüssig 109-89-7 15 15 15 1 11.5 0.05
Ethylglycolacetat Flüssig 111-15-9 67*/180 116*/238 >480 6 0.11 0.01 3.04 >480 6
Ethylnitril Flüssig 75-05-8 56 60 >480 6 0.35 0.05
Fluorbenzol Flüssig 462-06-6 imm imm imm >500 0.1
Fluorwasserstoff (20-27 °C, gasförmig) Gasförmig 7664-39-3 93*/133 93*/134 94*/138 3 40.1 0.0008
Fluorwasserstoffsäure (48-51%) Flüssig 7664-39-3 >480 >480 6 <0.1 0.008
Fluorwasserstoffsäure (70%) Flüssig 7664-39-3 98 143 >480 6 <0.5 0.04 84.8 >480 6
Flußsäure (48-51%) Flüssig 7664-39-3 >480 >480 6 <0.1 0.008
Flußsäure (70%) Flüssig 7664-39-3 98 143 >480 6 <0.5 0.04 84.8 >480 6
Formaldehyd (37%) Flüssig 50-00-0 >480 >480 >480 6 <0.04 0.04 <19.2 >480 6
Formalin (37% (10-15% Methanol)) Flüssig 50-00-0 >480 >480 >480 6 <0.0048 0.0048 <2.3 >480 6
Formalin (37%) Flüssig 50-00-0 >480 >480 >480 6 <0.04 0.04 <19.2 >480 6
Furaldehyd, 2- Flüssig 98-01-1 198*/227 1.1 0.0155
Furfural Flüssig 98-01-1 198*/227 1.1 0.0155
Glutaral (50%) Flüssig 111-30-8 >480 >480 6 <0.0161 0.0161
Glutaraldehyd (50%) Flüssig 111-30-8 >480 >480 6 <0.0161 0.0161
Glykolalkohol Flüssig 107-21-1 >480 >480 >480 6 <0.006 0.006 <2.8 >480 6
Green Liquor (mix) Flüssig mix >480 >480 >480 6 <0.04 0.04 <19.2 >480 6
Heizöl Nr. 2 Flüssig 68476-30-2 87*/109 >480 >480 6 <0.1 0.005
Hexafluorkieselsäure (33-35%) Flüssig 16961-83-4 >480 >480 >480 6 <0.04 0.04 <19.2 >480 6
Hexamethyl disilazan Flüssig 999-97-3 >480 >480 6 <0.1 0.026
Hexamethyldisilazan, 1,1,1,3,3,3- Flüssig 999-97-3 >480 >480 6 <0.1 0.026
Hexamethylen diamin (50 °C, geschmolzen) Flüssig 124-09-4 60 80 120 3 >1.52 0.01
Hexamethylen diisocyanat Flüssig 822-06-0 >480 >480 >480 6 <0.0271 0.0271 <13 >480 6
Hexan, n- Flüssig 110-54-3 imm imm >480 6 0.42 0.01
Hexanon Flüssig 108-94-1 136 136 4 8 0.0158
Hydrazin Flüssig 302-01-2 >480 >480 6 <0.1 0.0052
Hydroxy 2-nitrobenzol, 1- (70 °C, geschmolzen) Flüssig 88-75-5 imm imm 4.53 0.004
Hydroxy toluol Flüssig 1319-77-3 100 100 90*/130 3 1.14 0.01
Hydroxypropan Flüssig 107-18-6 >480 >480 >480 6 <0.01 0.01 <4.8 >480 6
Hydroxytoluol Flüssig 100-51-6 >480 >480 >480 6 <0.05 0.05 <24 >480 6
Hydroxytoluol, o- Flüssig 95-48-7 >480 >480 6 <0.1 0.0174
Iod Fest 7553-56-2 >480 >480 6 <0.1 0.0409
Iodmethan Flüssig 74-88-4 imm imm imm 342 0.007
Iodwasserstoffsäure (47%) Flüssig 10034-85-2 >480 >480 6 <0.1 0.052
Isoamyl alkohol Flüssig 123-51-3 >480 >480 >480 6 <0.006 0.006 <2.9 >480 6
Isopropanol Flüssig 67-63-0 >480 >480 >480 6 <0.0097 0.0097 <4.7 >480 6
Isopropanol (70%) Flüssig 67-63-0 >480 >480 >480 6 <0.01 0.01 <4.8 >480 6
Isopropyl alkohol Flüssig 67-63-0 >480 >480 >480 6 <0.0097 0.0097 <4.7 >480 6
Isopropyl alkohol (70%) Flüssig 67-63-0 >480 >480 >480 6 <0.01 0.01 <4.8 >480 6
Isopropylidenediphenol-Diglycidylether, 4,4'- (80%) Flüssig 1675-54-3 >480 >480 >480 6 <0.05 0.05 <24 >480 6
JP-4 Jet Fuel Flüssig 50815-00-4 imm imm imm*/22 >13 0.05
JP-8 Jet Fuel Flüssig 94114-58-6 27 39*/67 >480 6 0.61 0.01
Kalilauge (45%) Flüssig 1310-58-3 >480 >480 >480 6 <0.1 0.023 >480
Kaliumacetat (sat) Flüssig 127-08-2 >480 >480 >480 6 <0.02 0.02 <9.6 >480 6
Kaliumchromat (sat) Flüssig 7789-00-6 >480 >480 >480 6 <0.04 0.04 <19.2 >480 6
Kerosin Flüssig 8008-20-6 69 0.185 0.0185
Kohlenstoffdisulfid Flüssig 75-15-0 imm imm imm 15.5 0.05
Kresol, Isomere Flüssig 1319-77-3 100 100 90*/130 3 1.14 0.01
Kresol, o- Flüssig 95-48-7 >480 >480 6 <0.1 0.0174
Lewisite (L), MIL-STD-282 (10 g/m2) Flüssig 541-25-3 >3608
MEK Flüssig 78-93-3 18 18 1 145 0.0116
Maleinsäureanhydrid (66 °C, geschmolzen) Flüssig 108-31-6 12 13 18 1 9.2 0.016
Methanol Flüssig 67-56-1 >480 >480 >480 6 <0.05 0.05 <24 >480 6
Methansulfonsäure (70%) Flüssig 75-75-2 >480 >480 6 <0.1 0.031
Methoxy 2-methylpropan, 2- Flüssig 1634-04-4 17 >480 >480 6 <0.1 0.004
Methoxy ethanol, 2- Flüssig 109-86-4 >480 >480 >480 6 <0.005 0.005 <2.4 >480 6
Methoxy ethylacetat, 2- Flüssig 110-49-6 60 >480 >480 6 0.03 0.005 3.97 >480 6
Methy liodid Flüssig 74-88-4 imm imm imm 342 0.007
Methyl 2-pyrrolidon, N- Flüssig 872-50-4 >480 >480 >480 6 <0.01 0.01 <4.8 >480 6
Methyl acrolein, beta- Flüssig 123-73-9 34 34 2 14 0.0113
Methyl bromid Gasförmig 74-83-9 >480 >480 6 <0.1 0.0153
Methyl butan-1-ol, 3- Flüssig 123-51-3 >480 >480 >480 6 <0.006 0.006 <2.9 >480 6
Methyl chlorid (gasförmig) Gasförmig 74-87-3 >480 >480 >480 6 <0.02 0.02 <9.6 >480 6
Methyl ethylketon Flüssig 78-93-3 18 18 1 145 0.0116
Methyl ethylketoxim Flüssig 96-29-7 >480 >480 >480 6 <0.05 0.05 <24 >480 6
Methyl iisocyanat Flüssig 624-83-9 imm imm imm 210 0.0081
Methyl methacrylat Flüssig 80-62-6 23 23 1 161 0.0161
Methyl phenol Flüssig 1319-77-3 100 100 90*/130 3 1.14 0.01
Methyl salicylat Flüssig 119-36-8 >480 >480 >480 6 <0.006 0.006 <2.9 >480 6
Methyl-2-methyl-2-propenoat Flüssig 80-62-6 23 23 1 161 0.0161
Methylacetyl Flüssig 67-64-1 13 13 29*/258 1 0.9 0.01
Methylanilin, o- Flüssig 95-53-4 >480 >480 >480 6 <0.01 0.01 <4.8 >480 6
Methylbenzol Flüssig 108-88-3 imm imm imm 5.87 0.03
Methylcyanid Flüssig 75-05-8 56 60 >480 6 0.35 0.05
Methylen Isocyclohexylamin, 4,4- (50 °C, geschmolzen) Flüssig 1761-71-3 >480 >480 >480 6 <0.01 0.01 <4.8 >480 6
Methylen bis(2-chloranilin), 4,4'- (sat in Methanol) Flüssig 101-14-4 >480 >480 6 <0.1 0.043
Methylen diphenyldiisocyanat, 4,4'- (50 °C, geschmolzen) Flüssig 101-68-8 >480 >480 >480 6 <0.0403 0.0403 <19.3 >480 6
Methylenchlorid Flüssig 75-09-2 imm imm imm 30.4 0.09
Methylketon Flüssig 67-64-1 13 13 29*/258 1 0.9 0.01
Mineral spirit Flüssig 64475-85-0 190 >480 6 0.27 0.018
Mineralöl Flüssig 8012-95-1 >480 >480 >480 6 <0.04 0.04 <19.2 >480 6
Morpholin Flüssig 110-91-8 158 >480 6 0.114 0.014
Naphtha Flüssig 8030-30-6 imm imm 11*/15 1 21.7 0.0201
Naphthalin (25% in Diethylene glycol dimethylether) Flüssig 91-20-3 57 79 >480 6 <0.5 0.007 54 >480 6
Natriumbisulfit (38-40%) Flüssig 7631-90-5 >480 >480 >480 6 <0.07 0.07 <33.6 >480 6
Natriumcyanid (sat) Flüssig 143-33-9 >480 >480 >480 6 <0.05 0.05 <24 >480 6
Natriumfluorid (sat) Flüssig 7681-49-4 >480 >480 6 <0.1 0.014
Natriumhypochlorit (15%) Flüssig 7681-52-9 >480 >480 >480 6 <0.03 0.03 <14.4 >480 6
Natriumsulfid (60% (slurry)) Flüssig 1313-82-2 >480 >480 6 <0.1 0.052
Natronlauge (50%) Flüssig 1310-73-2 >480 >480 >480 6 <0.005 0.005 <2.4 >480 6
Nitro benzol Flüssig 98-95-3 55 59 78 3 na 0.05
Nitro phenol, o- (70 °C, geschmolzen) Flüssig 88-75-5 imm imm 4.53 0.004
Nitro toluol, 2- Flüssig 88-72-2 95 95 141*/255 4 2 0.07
Norfluran Gasförmig 811-97-2 >480 >480 6 <0.1 0.0164
Oleum (20% free SO3) Flüssig 8014-95-7 >480 >480 >480 6 <0.04 0.04 <19.2 >480 6
Oleum (30% free SO3) Flüssig 8014-95-7 >480 >480 >480 6 <0.01 0.01 <4.8 >480 6
PCB 1254 (50% Mineraloil) Flüssig 11097-69-1 >480 >480 6 <0.1 0.0483
PCB 1254 (90%) Flüssig 11097-69-1 >480 >480 6 <0.1 0.0483
Pentachlorantimon Flüssig 7647-18-9 >480 >480 >480 6 <0.01 0.01 <4.8 >480 6
Pentanedial, 1,5- (50%) Flüssig 111-30-8 >480 >480 6 <0.0161 0.0161
Phenol (45 °C, geschmolzen) Flüssig 108-95-2 41 44 79 3 na 0.05 <79, 120 min 148 4
Phenol (60 °C, geschmolzen) Flüssig 108-95-2 imm imm imm <20 0.01 455/52 min 31 2
Phenol (85%) Flüssig 108-95-2 >480 >480 >480 6 <0.006 0.006 <2.9 >480 6
Phenyl ethan Flüssig 100-41-4 imm imm >480 6 <0.25 0.005 8.7 >480 6
Phenyl ethanol, 1- Flüssig 98-85-1 >480 >480 >480 6 <0.06 0.06 <28.8 >480 6
Phenyl glycidylether Flüssig 122-60-1 >480 >480 >480 6 <0.01 0.01 <4.8 >480 6
Phenylamin Flüssig 62-53-3 322 >480 >480 6 <0.025 0.005
Phenylethylen Flüssig 100-42-5 16 16 1 na 83.6
Phenyltrichlorsilan Flüssig 98-13-5 >480 >480 6 <0.1 0.0341
Phosphor säure (85%) Flüssig 7664-38-2 >480 >480 6 <0.1 0.039
Phosphor trichlorid Flüssig 7719-12-2 imm imm imm >1000 0.01
Pimelinketon Flüssig 108-94-1 136 136 4 8 0.0158
Polymethylene polyphenyle isocyanate (p-MDI) Flüssig 9016-87-9 >480 >480 >480 6 <0.005 0.005 <2.4 >480 6
Propan -2-ol Flüssig 67-63-0 >480 >480 >480 6 <0.0097 0.0097 <4.7 >480 6
Propan -2-ol (70%) Flüssig 67-63-0 >480 >480 >480 6 <0.01 0.01 <4.8 >480 6
Propan-1-ol, 2- Flüssig 107-18-6 >480 >480 >480 6 <0.01 0.01 <4.8 >480 6
Propanon Flüssig 67-64-1 13 13 29*/258 1 0.9 0.01
Propanon, 2- Flüssig 67-64-1 13 13 29*/258 1 0.9 0.01
Propenamid (50%) Flüssig 79-06-1 >480 >480 >480 6 <0.04 0.04 <19.2 >480 6
Propennitril, 2- Flüssig 107-13-1 36*/48 36*/48 2 3.2 0.0085
Propensäure Flüssig 79-10-7 >480 >480 6 <0.1 0.029
Propensäurenitril Flüssig 107-13-1 36*/48 36*/48 2 3.2 0.0085
Propyl bromid, n- Flüssig 106-94-5 12 12 1 16.2 0.04
Propylen aldehyd, trans- Flüssig 123-73-9 34 34 2 14 0.0113
Pyridin Flüssig 110-86-1 31 31 2 63.5 0.0127
Pyroessigsäure-Ether Flüssig 67-64-1 13 13 29*/258 1 0.9 0.01
Quecksilber Flüssig 7439-97-6 >480 >480 >480 6 <0.09 0.09 <43.2 >480 6
Quecksilber II chlorid (sat) Flüssig 7487-94-7 >480 >480 6 <0.1 0.087
Rauchende Schwefelsäure (20% free SO3) Flüssig 8014-95-7 >480 >480 >480 6 <0.04 0.04 <19.2 >480 6
Rauchende Schwefelsäure (30% free SO3) Flüssig 8014-95-7 >480 >480 >480 6 <0.01 0.01 <4.8 >480 6
Rohöl Flüssig 8002-05-9 162*/286 >480 >480 6 <0.075 0.04
Salpetersäure (70%) Flüssig 7697-37-2 >480 >480 6 <0.1 0.025
Salzsäure (37%) Flüssig 7647-01-0 >480 >480 6 <0.1 0.015
Sarin (GB), MIL-STD-282 (10 g/m2) Flüssig 107-44-8 >4808
Schwefeldioxid Gasförmig 7446-09-5 >480 >480 >480 6 <0.02 0.02 <9.6 >480 6
Schwefelsäure (>95%) Flüssig 7664-93-9 >480 >480 >480 6 <0.005 0.005 <2.4 >480 6
Schwefelsäuredimethylester Flüssig 77-78-1 >480 >480 >480 6 <0.005 0.005 <2.4 >480 6
Senfgas (HD), MIL-STD-282 (10 g/m2) Flüssig 505-60-2 >4808
Siliziumtetrachlorid Flüssig 10026-04-7 35 35 35 2 >43 0.01
Spiritus Flüssig 64-17-5 >480 >480 6 <0.1 0.0074
Styrol Flüssig 100-42-5 16 16 1 na 83.6
Tetrachlorethan, 1,1,2,2- Flüssig 79-34-5 72 98 >480 6 0.26 0.008 30.8 >480 6
Tetrachlorethylen, 1,1,2,2- Flüssig 127-18-4 imm imm imm 2.28 0.03
Tetraethyl ammonium hydroxid (35%) Flüssig 77-98-5 >480 >480 6 <0.0237 0.0237
Tetraethylene pentamine Flüssig 112-57-2 >480 >480 >480 6 <0.005 0.005 <2.4 >480 6
Tetrafluorborsäure (48-50%) Flüssig 16872-11-0 >480 >480 >480 6 <0.01 0.01 <4.8 >480 6
Tetrafluorethan, 1,1,1,2- Gasförmig 811-97-2 >480 >480 6 <0.1 0.0164
Tetrahydrofuran Flüssig 109-99-9 imm imm imm 238.8 0.08
Tetramethyl ammoniumhydroxid (25%) Flüssig 75-59-2 >480 >480 >480 6 <0.025 0.025 <12 >480 6
Thioalkohol Flüssig 75-08-1 imm imm imm 498 0.01
Titan tetrachlorid Flüssig 7550-45-0 imm imm 45 2 >497 0.01
Titan(IV)-chlorid Flüssig 7550-45-0 imm imm 45 2 >497 0.01
Toluidin, m- Flüssig 108-44-1 201 >480 >480 6 0.08 0.005
Toluidin, o- Flüssig 95-53-4 >480 >480 >480 6 <0.01 0.01 <4.8 >480 6
Toluol Flüssig 108-88-3 imm imm imm 5.87 0.03
Toluol 2,4-diisocyanat Flüssig 584-84-9 >480 >480 >480 6 <0.0281 0.0281 <13.5 >480 6
Toluol 2,4-diisocyanat (80%) Flüssig 584-84-9 >480 >480 6 <0.1 0.0281
Trichlo silan Flüssig 10025-78-2 45 60 60 2 >2.5 0.01
Trichlor phenylsilan Flüssig 98-13-5 >480 >480 6 <0.1 0.0341
Trichlor vinylsilane Flüssig 75-94-5 90 100 110 3 >1.2 0.01
Trichlorbenzol, 1,2,4- Flüssig 120-82-1 87 87 175 4 >2.5 0.1
Trichlorethanol, 2,2,2- Flüssig 115-20-8 >480 >480 >480 6 <0.008 0.008 <3.8 >480 6
Trichlorethylen Flüssig 79-01-6 imm imm imm
Trichlormethan Flüssig 67-66-3 imm imm imm
Triethyl amin Flüssig 121-44-8 12 12*/22 >480 6 0.23 0.04
Triethylentetramine (60%) Flüssig 112-24-3 >480 >480 >480 6 <0.005 0.005 <2.4 >480 6
Trifluor essigsäure Flüssig 76-05-1 imm >480 >480 6 0.004
Trifluor methansulfonsäure Flüssig 1493-13-6 66*/88 >480 >480 6 0.009
Trimethyl phosphit Flüssig 121-45-9 208 210 229 4 na 0.02
VX Nerve Agent, MIL-STD-282 (10 g/m2) Flüssig 50782-69-9 >4808
Vinyl acetat Flüssig 108-05-4 23 24 30 1 20.3 0.0139
Vinyl chlorid Gasförmig 75-01-4 >480 >480 >480 6 <0.06 0.06 <28.8 >480 6
Vinyl magnesium chlorid (15% in Tetrahydrofuran) Flüssig 3536-96-7 imm imm imm 3.27 0.01
Vinylbenzol Flüssig 100-42-5 16 16 1 na 83.6
Vinylcarbinol Flüssig 107-18-6 >480 >480 >480 6 <0.01 0.01 <4.8 >480 6
Vinylcyanid Flüssig 107-13-1 36*/48 36*/48 2 3.2 0.0085
Vinylethylen (gasförmig) Gasförmig 106-99-0 >480 >480 >480 6 <0.01 0.01 <4.8 >480 6
Vinylpyridin, 4- Flüssig 100-43-6 15 15 45 2 >1.93 0.01
Wasserstoffperoxid (30%) Flüssig 7722-84-1 >480 >480 6 <0.1 0.014
White Liquor Flüssig mix >480 >480 >480 6 <0.04 0.04 <19.2 >480 6
Ätzammoniak (2-3% in Haushaltsreiniger) Flüssig 1336-21-6 >480 >480 6 <0.1 0.0027
Ätzammoniak (32%) Flüssig 1336-21-6 24 >480 >480 6 0.04 0.01 20 >480 6
Ätznatron (50%) Flüssig 1310-73-2 >480 >480 >480 6 <0.005 0.005 <2.4 >480 6
  •  (Tatsächliche) Durchbruchzeit bei MDPR [mins]
  •  Normalisierte Durchbruchzeit bei 0,1 µg/cm²/min [mins]
  •  Normalisierte Durchbruchzeit bei 1.0 µg/cm²/min [mins]
  •  Eingruppierung gemäß EN 14325
  •  Permeationsrate im Gleichgewicht [µg/cm²/min]
  •  Niedrigste nachweisbare Permeationsrate [µg/cm²/min]
  •  Kumulierte Permeationsmassen nach 480 min [µg/cm²]
  •  Zeit bis zum Erreichen einer kumulierten Permeationsmasse von 150 µg/cm² [mins]
  •  Eingruppierung gemäß ISO 16602
  •  CAS-Nummer (Chemical abstracts service registry number)
  •  Minute
  •  Größer als
  •  Kleiner als
  •  Sofort (< 10min)
  •  Nicht getestet
  •  Gesättigte Lösung
  •  Nicht zutreffend
  •  Nicht erreicht
  •  Universal-Reagenztyp
  •  Basierend auf dem niedrigsten Einzelwert
  •  Tatsächliche Durchbruchzeit; normalisierte Durchbruchzeit nicht verfügbar
  •  Degradation nach 5 min
  •  Degradation nach 30 min
  •  Degradation nach 60 min
  •  Degradation nach 240 min
  •  Normalisierte Durchbruchzeit bei 0.1 µg/cm²/min [mins] acc. ASTM F1383
Wichtiger Hinweishelp

KOMFORT

Der Tragekomfort eines Schutzanzugs ist vor allem abhängig von seinem Gewicht, seiner Wasserdampf- und Luftdurchlässigkeit (Atmungsaktivität) und seinen isolierenden Eigenschaften. Die gemäß gängigen Testmethoden ermittelten Werte werden hier aufgeführt und können - wie alle anderen Daten - zum Produktvergleich herangezogen werden.

Eigenschaft Testmethode Testergebnis EN
Luftdurchlässigkeit (Gurley-Methode) ISO 5636-5 Nein N/A
Wasserdampfdurchlässigkeit EN ISO 12752 Klima C Undurchlässig N/A
  •  Gemäß EN 14126
  •  Vorderseite Tyvek ® / Rückseite
  •  Größer als
  •  Kleiner als
  •  Nicht zutreffend

PENETRATION UND ABWEISUNG

Eine spezielle Testmethode, EN ISO 6530, dient zur Bestimmung des Penetrations-, Absorptions- und Abweisungsindexes von Schutzkleidungsmaterialien gegenüber flüssigen Chemikalien. Die hier aufgelisteten Werte zeigen den Widerstand gegen Durchdringung und die Abweisung von DuPont Materialien gegenüber 30%iger Schwefelsäure und 10%iger Natronlauge.

Eigenschaft Testmethode Testergebnis EN
Flüssigkeitsabweisung, Butan-1-ol EN ISO 6530 >95 % 3 von 3 1
Flüssigkeitsabweisung, Natronlauge (10-prozentig) EN ISO 6530 >95 % 3 von 3 1
Flüssigkeitsabweisung, Schwefelsäure (30-prozentig) EN ISO 6530 >95 % 3 von 3 1
Flüssigkeitsabweisung, o-Xylol EN ISO 6530 >95 % 3 von 3 1
Penetrationswiderstand, Butan-1-ol EN ISO 6530 <1 % 3 von 3 1
Penetrationswiderstand, Natronlauge (10-prozentig) EN ISO 6530 <1 % 3 von 3 1
Penetrationswiderstand, Schwefelsäure (30-prozentig) EN ISO 6530 <1 % 3 von 3 1
Penetrationswiderstand, o-Xylol EN ISO 6530 <1 % 3 von 3 1
  •  Gemäß EN 14325
  •  Größer als
  •  Kleiner als

BIOBARRIERE

Detaillierte Informationen zur Schutzleistung (Widerstand gegen Durchdringen) von DuPont Schutzkleidung gegen biologisch kontaminierte Sprühnebel, Flüssigkeiten und Stäube sowie Blut, Körperflüssigkeiten und blutgetragene Pathogene.

Eigenschaft Testmethode Testergebnis EN
Penetrationswiderstand gegen Blut und Körperflüssigkeiten (unter Verwendung von künstlichem Blut) ISO 16603 Bestanden 6 von 6 2
Penetrationswiderstand gegen biologisch kontaminierte Aerosole ISO/DIS 22611 log ratio >5 3 von 3 2
Penetrationswiderstand gegen blutgetragene Pathogene (unter Verwendung von Phi-X174 Bakteriophage) ISO 16604 Verfahren C 20 kPa 6 von 6 2
Penetrationswiderstand gegen kontaminierte Flüssigkeiten EN ISO 22610 >75 min 6 von 6 2
Penetrationswiderstand gegen kontaminierte Stäube ISO 22612 log cfu <1 3 von 3 2
  •  Gemäß EN 14126
  •  Größer als
  •  Kleiner als

Warnungen

  • MTO: Auftragsfertigung. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
  • Der Anzug schützt nicht vor radioaktiver Strahlung.
  • Für einen verbesserten Flüssigkeitsschutz wird empfohlen, den äußeren Ärmelaufschlag mit Klebeband am Handschuh festzukleben. Ein doppelter Ärmelaufschlag ist kein Ersatz für ein zusätzliches Festkleben.
  • Arbeiten in Ex-Zonen: Berücksichtigen Sie bei Ihrer Gefährdungsbeurteilung, dass die integrierten Socken isolierend wirken können. Es kann daher vorkommen, dass Schutzanzug und Träger nicht über die Schuhe geerdet werden können, so dass andere Maßnahmen zur Erdung von Schutzanzug und Träger zum Einsatz kommen müssen.
  • Dieses Kleidungsstück und/oder dieses Material sind nicht flammhemmend und dürfen nicht in Gegenwart von großer Hitze, offenem Feuer, Funkenbildung oder in potentiell brandgefährdeten Umgebungen eingesetzt werden.
  • Die hierin enthaltenen Informationen entsprechen unserem Kenntnisstand am Tag der Veröffentlichung. Wir behalten uns vor, die Informationen zu ändern, sofern neue Erkenntnisse und Erfahrungen erhältlich sind. Die hierin enthaltenen Daten entsprechen den üblichen Produkteigenschaften und beziehen sich ausschließlich auf das jeweilige Material; die Daten können unter Umständen nicht gelten, sofern die Materialien in Kombination mit anderen Materialien, Zusätzen oder in anderen Prozessen genutzt werden, sofern nicht ausdrücklich anderweitig angegeben. Die Daten sind nicht gedacht, Spezifikationsgrenzen festzulegen oder allein als Grundlage für ein Design; sie sind nicht dazu gedacht, Tests zu ersetzen, die von dem Anwender durchzuführen sind, um sich von der Eignung eines bestimmten Materials für einen speziellen Zweck zu überzeugen. Da DuPont nicht alle Variationen des endgültigen Gebrauches berücksichtigen kann, übernimmt DuPont keine Gewährleistung und keine Haftung im Zusammenhang mit der Nutzung der Informationen. Diese Publikation stellt keine Gewährung einer Lizenz oder eine Empfehlung zur Verletzung von Patentrechten dar.