TYVEK

Chemikalienschutz- und Reinraum-Produkte

Mauszeiger über Bild schweben lassen, um zu vergrößern

DUPONT™ TYCHEM® VB830 - CERTIFICATION PENDING

VB830 BK UL

Wenn nichts anderes Schutz bietet. Ideal für den kurz- und mittelfristigen Umgang mit chlorhaltigen, aliphatischen oder aromatischen Kohlenwasserstoffen wie z. B. Benzol, Toluol, Xylol

Länge :

12 in (305 mm)

Stärke :

12 mil (0.30 mm)

Liner :

Ungefüttert

Beschichtung :

Vollbeschichtetes Viton™ über Butyl

Ärmelaufschlagstil :

Gerollt / Anatomische Form

Farbe/Halt :

Schwarz / Glatte Oberfläche

Verpackung :

1 Paar pro Beutel/12 Beutel pro Karton: Insgesamt 12 Paar

Die ungefütterten Tychem VB830-Handschuhe bestehen aus Fluoroelastomergummi und weisen eine Viton™-Beschichtung über Butyl auf, die spezielle Widerstandsfähigkeit gegenüber stark ätzenden Säuren gewährleistet. Sie sind insbesondere für den Umgang mit aliphatischen und aromatischen Kohlenwasserstoffen wie z. B. Benzol, Toluol und Xylen über beschränkte Zeiträume geeignet. Die geringe Dicke von 0,3 mm bewirkt, dass sich die Handschuhe wie eine „zweite Haut“ anfühlen, was bei diesem Grad von Chemikalienschutz eher ungewöhnlich ist.

  • Schützt die Hände vor stark ätzenden Chemikalien, einschließlich chlorhaltigen Lösemitteln, aliphatischen oder aromatischen Kohlenwasserstoffen wie z. B. Benzol, Toluol, Xylol (weitere Informationen in den Sicherheitsspezifikationen)
  • Ein dünner Handschuh, der hohen Schutz bietet
  • Ein Design, das Bewegungsfreiheit und lange Tragezeiten ermöglicht
  • Undurchlässig beim Arbeiten in feuchten oder fettigen Arbeitsbereichen
  • Geringeres Allergierisiko
  • Ohne Sonderbehandlung Einzelpaar erhältlich in Polybeutel

VERFÜGBARE OPTIONEN

Product Name

Sizes

Vollständige Artikelnummer

Artikelnummer

Tychem® VB830

7

VB830 BK UL

D15536341

Tychem® VB830

8

VB830 BK UL

D15536342

Tychem® VB830

9

VB830 BK UL

D15536343

Tychem® VB830

10

VB830 BK UL

D15536344

Tychem® VB830

11

VB830 BK UL

D15536345

TYPICAL INDUSTRIES

  • Chemie
  • Öl- und Gasindustrie
  • Produktion
  • Petrochemieƒ
  • Öffentliche Verwaltung

APPLICATIONS

  • Versprühen von Chemikalien
  • Verwendung chlorhaltiger Lösemittel
  • Handhabung aliphatischer oder aromatischer Kohlenwasserstoffe
  • Spritzlackierung

RECOMMENDATIONS FOR USE

  • Vor Licht und Feuchtigkeit geschützt lagern
  • Handschuhe vor dem Ausziehen unter fließendem Wasser abspülen, gegebenenfalls ein neutrales Reinigungsmittel verwenden
  • Tragen Sie keine Handschuhe, wenn ein Risiko der Verfangens in sich bewegenden Geräteteilen besteht.
  • Potenzielle Allergene Thiazol und Thiuram

PERMEATIONSDATEN

Permeation ist ein Vorgang, bei dem eine feste, flüssige oder gasförmige chemische Substanz ein Material auf molekularer Ebene durchdringt. Permeationsdaten helfen bei der Auswahl einer geeigneten Schutzkleidung und der Einschätzung der sicheren Tragedauer. Die Permeationsbeständigkeit von DuPont Materialien werden mit Hilfe standardisierter Testmethoden bestimmt. Die Ergebnisse können zum Beispiel nach Gefahrstoff, Stoffgruppe oder Material ausgewählt werden.

Gefahrstoff / Chemischer Name Physischer Zustand CAS BT 0.1
Aceton Flüssig 67-64-1 imm
Acetonitril Flüssig 75-05-8 imm
Ammonium hydroxid (28% - 30%) Flüssig 1336-21-6 >480
Benzol Flüssig 71-43-2 117
Benzyl alkohol Flüssig 100-51-6 >480
Butanol, 1- Flüssig 71-36-3 >480
Butanon Flüssig 78-93-3 imm
Butyl methylether, tert- Flüssig 1634-04-4 12
Butylalkohol, n- Flüssig 71-36-3 >480
Chlor benzol Flüssig 108-90-7 >480
Chlor-2,3-epoxypropan, 1- Flüssig 106-89-8 >480
Chloroform Flüssig 67-66-3 >480
Cyanomethan Flüssig 75-05-8 imm
Cyclo hexan Flüssig 110-82-7 >480
Diamin (85%) Flüssig 302-01-2 >480
Dichlorethan, 1.2.- Flüssig 107-06-2 315
Dichlormethan Flüssig 75-09-2 imm
Diethyl amin Flüssig 109-89-7 imm
Dimethyl formamid, N,N- Flüssig 68-12-2 imm
Dimethylketal Flüssig 67-64-1 imm
Dimethylketon Flüssig 67-64-1 imm
Epichlorhydrin Flüssig 106-89-8 >480
Essigsäureethylester Flüssig 141-78-6 29
Ethan-1,2-diol Flüssig 107-21-1 >480
Ethannitril Flüssig 75-05-8 imm
Ethanol Flüssig 64-17-5 >480
Ethyl acetat Flüssig 141-78-6 29
Ethylalkohol Flüssig 64-17-5 >480
Ethylen dichlorid Flüssig 107-06-2 315
Ethylen glycol Flüssig 107-21-1 >480
Ethylentetrachlorid Flüssig 127-18-4 >480
Ethylentrichlorid Flüssig 79-01-6 24
Ethylethanamin, N- Flüssig 109-89-7 imm
Ethylnitril Flüssig 75-05-8 imm
Fluorwasserstoffsäure (48-51%) Flüssig 7664-39-3 >480
Flußsäure (48-51%) Flüssig 7664-39-3 >480
Glykolalkohol Flüssig 107-21-1 >480
Heptan Flüssig 142-82-5 >480
Hexan, n- Flüssig 110-54-3 >480
Hydrazin (85%) Flüssig 302-01-2 >480
Hydroxytoluol Flüssig 100-51-6 >480
Isoamyl alkohol Flüssig 123-51-3 >480
Isopropanol Flüssig 67-63-0 >480
Isopropyl alkohol Flüssig 67-63-0 >480
Kerosin Flüssig 8008-20-6 >480
Limonen, d- Flüssig 5989-27-5 >480
MEK Flüssig 78-93-3 imm
Methanol Flüssig 67-56-1 >480
Methoxy 2-methylpropan, 2- Flüssig 1634-04-4 12
Methyl butan-1-ol, 3- Flüssig 123-51-3 >480
Methyl chloroform Flüssig 71-55-6 >480
Methyl ethylketon Flüssig 78-93-3 imm
Methyl salicylat Flüssig 119-36-8 >480
Methyl-4-isopropenyl-1-cyclohexen, 1- Flüssig 5989-27-5 >480
Methylacetyl Flüssig 67-64-1 imm
Methylbenzol Flüssig 108-88-3 238
Methylcyanid Flüssig 75-05-8 imm
Methylenchlorid Flüssig 75-09-2 imm
Methylketon Flüssig 67-64-1 imm
Methyltrichlormethan Flüssig 71-55-6 >480
Mineral spirit Flüssig 64475-85-0 >480
Naphtha, niedrigsiedend, nicht spezifiziert Flüssig 8052-41-3 >480
Natronlauge (50%) Flüssig 1310-73-2 >480
Nitro benzol Flüssig 98-95-3 >480
Phenylchlorid Flüssig 108-90-7 >480
Phenylethylen Flüssig 100-42-5 >480
Phosphor säure (85%) Flüssig 7664-38-2 >480
Propan -2-ol Flüssig 67-63-0 >480
Propanon Flüssig 67-64-1 imm
Propanon, 2- Flüssig 67-64-1 imm
Pyroessigsäure-Ether Flüssig 67-64-1 imm
Salpetersäure (23%) Flüssig 7697-37-2 >480
Salpetersäure (70%) Flüssig 7697-37-2 >480
Salzsäure (10%) Flüssig 7647-01-0 >480
Salzsäure (37%) Flüssig 7647-01-0 >480
Schwefelsäure (47%) Flüssig 7664-93-9 >480
Schwefelsäure (>95%) Flüssig 7664-93-9 >480
Spiritus Flüssig 64-17-5 >480
Stoddard Lösungsmittel Flüssig 8052-41-3 >480
Styrol Flüssig 100-42-5 >480
Tetrachlorethylen, 1,1,2,2- Flüssig 127-18-4 >480
Tetrachlorkohlenstoff Flüssig 56-23-5 >480
Tetrachlormethan Flüssig 56-23-5 >480
Tetrahydrofuran Flüssig 109-99-9 imm
Toluol Flüssig 108-88-3 238
Trichlorethan, 1,1,1- Flüssig 71-55-6 >480
Trichlorethylen Flüssig 79-01-6 24
Trichlormethan Flüssig 67-66-3 >480
Vinylbenzol Flüssig 100-42-5 >480
Xylol Flüssig 1330-20-7 >480
Ätzammoniak (28% - 30%) Flüssig 1336-21-6 >480
Ätznatron (50%) Flüssig 1310-73-2 >480
  •  (Tatsächliche) Durchbruchzeit bei MDPR [mins]
  •  Normalisierte Durchbruchzeit bei 0,1 µg/cm²/min [mins]
  •  Normalisierte Durchbruchzeit bei 1.0 µg/cm²/min [mins]
  •  Eingruppierung gemäß EN 14325
  •  Permeationsrate im Gleichgewicht [µg/cm²/min]
  •  Niedrigste nachweisbare Permeationsrate [µg/cm²/min]
  •  Kumulierte Permeationsmassen nach 480 min [µg/cm²]
  •  Zeit bis zum Erreichen einer kumulierten Permeationsmasse von 150 µg/cm² [mins]
  •  Eingruppierung gemäß ISO 16602
  •  CAS-Nummer (Chemical abstracts service registry number)
  •  Minute
  •  Größer als
  •  Kleiner als
  •  Sofort (< 10min)
  •  Nicht getestet
  •  Gesättigte Lösung
  •  Nicht zutreffend
  •  Nicht erreicht
  •  Universal-Reagenztyp
  •  Basierend auf dem niedrigsten Einzelwert
  •  Tatsächliche Durchbruchzeit; normalisierte Durchbruchzeit nicht verfügbar
  •  Degradation after 5 min
  •  Degradation after 30 min
  •  Degradation after 60 min
  •  Degradation after 240 min
  •  Normalized breakthrough time at 0.1 µg/cm²/min [mins] acc. ASTM F1383
Wichtiger Hinweishelp